Werkstattinformation

WAS gibt es da?

100m² Werkstatt, jede Menge Ersatzteile, Werkzeug und Leute, die wissen, wie's geht:

ein Fahrrad reparieren!

Wenn du also ein kaputtes Fahrrad hast, es selbst herrichten möchtest,aber nicht genau weißt, wie's geht, oder dir spezielles Werkzeug fehlt, dann bist du hier genau richtig!

WO find’ ich das?

Währinger Straße 59, 1090 Wien
am Ende des Hofes / LKW-Ausfahrt

WANN haben die offen?

Montag, Dienstag und Mittwoch von 15:00 bis 19:00 Uhr

An Feiertagen und in den Weihnachtsferien ist die Werkstatt geschlossen.

WIEVIEL kostet das?

3,00 € für einen ganzen Nachmittag Werkstatt-Benützung. Preise für Ersatzteile sind Verhandlungssache - wende dich an den Werkstättenbetreuer.

Super! Richtet mir dort wer mein Radl her?

Nein. Der anwesende Betreuer berät dich und gibt dir Tipps, wenn du nicht mehr weiter weißt. Aber zangeln mußt du schon selbst!

Und um Mißverständnissen vorzubeugen: Alle Betreuer hier arbeiten ehrenamtlich!

 

 

Häufig gestellte Fragen
Kann ich in der Fahrrad.Selbsthilfe.Werkstatt mein Fahrrad reparieren lassen? Nein. Bitte wende dich an das nächste Fahrrad-Fachgeschäft.
Kann ich in der Fahrrad.Selbsthilfe.Werkstatt mitarbeiten? Ja. Bitte sprich deinen Werkstättenbetreuer darauf an, oder komm zum nächsten Plenum - jeden letzten Dienstag im Monat um 19:00 in der Fahrrad.Selbsthilfe.Werkstatt im WUK.

Kann ich in der Fahrrad.Selbsthilfe.Werkstatt mitarbeiten?

Ja! Bitte sprich deinen Werkstättenbetreuer darauf an, oder komm zum nächsten Plenum - jeden letzten Dienstag im Monat um 19:30 in der Fahrrad.Selbsthilfe.Werkstatt im WUK.

 

Währinger Straße 59, A-1090 Wien
Mo, Di, Mi 15 - 19 Uhr geöffnet

Aktivitäten

Vor kurzem standen wir der Ö1 help Redaktion für einen Beitrag über den kleinen Fahrrad-Sicherheitscheck - selbst gemacht! - zur Verfügung.
Der Beitrag ist unter folgendem Link in transkribierter Form zu finden: http://help.orf.at/stories/1735407/ 

Termine

  • Freitag, 18. April 2014 
    17 Uhr > Schwarzenbergplatz > Critical Mass Wien

  • Mittwoch, 2. April 2014 - dritter Fahrrad.Flohmarkt im Jahr 2014

  • Freitag, 28. März 2014
    14 - 17 Uhr = Putztermin > kommt vorbei und helft uns, die Werkstatt aufzuräumen!
    An diesem Tag ist die Werkstatt nicht für reguläre Reparaturarbeiten geöffnet! 
  • Dienstag, 25. März - Vereinsplenum für alle offen, ab 19:30 Uhr 

Fahrrad.Flohmarkt

Jeden ersten Mittwoch im Monat veranstalten wir unseren WUK Fahrrad.Flohmarkt, eine Tauschbörse, wo Menschen ein Fahrrad, das sie nicht mehr brauchen, anderen, die es gut brauchen können, zuspielen.
15:00 - 18:00 Uhr (das größte Angebot gibt es zu Beginn).

Every first wednesday of a month, we organize our WUK.bike flea market, a swap meet, where folks with a bike not needed anymore might pass it to someone who would ride it again.
3 p.m. - 6 p.m (the rush hour is at the beginning).

Anhängerverleih

Unsere Lastenanhänger kannst du über das Lastenradkollektiv gegen € 60 Kaution ausleihen! Wir freuen uns über Spenden, die in den Erhalt (Kupplungen verschleißen) des Angebots und den Bau weiterer Fahrzeuge fließen!

Einfach ein Mail mit Wunsch-Vehikel und Wunschzeitraum an uns schicken um die Verfügbarkeit bestätigt zu bekommen. Die Anhänger können zu unseren Öffnungszeiten abgeholt und zurückgebracht werden.

Konstruktionen

Es gibt für jede Lebenslage das passende Fahrrad.

Und wenn nicht, kannst du deine Ideen bei uns realisieren. Gerne beraten wir dich bei deinem Projekt. Du kannst aber auch an einem der zahlreichen Workshops teilnehmen, weil schräge Fahrräder bauen in der Gruppe einfach mehr Spaß macht!

Die Idee

Aus dem Leben eines Radlers

Eine Speiche am Hinterrad ist gerissen, natürlich auf der 'Butterseite' (sprich Zahnkranzseite). Wer den Gang zum Fahrradmechaniker großer Preise und Wartezeiten wegen scheut, kann nun einen teuren Zahnkranzabnehmer kaufen und mit Hilfe eines Schraubstockes (ebenfalls kaufen?) den Zahnkranz abnehmen und die Speiche wechseln. Ziemlich viel Aufwand für eine Reparatur, die vielleicht zweimal im Jahr anfällt. Oder man geht in die Fahrrad.Selbsthilfe.Werkstatt im WUK.

Entstehungsgeschichte

In einer ehemaligen Lokomotivenfabrik in Wien/Alsergrund befindet sich das Werkstätten- und Kulturhaus, kurz WUK. Neben vielen anderen Kultur- und Sozialprojekten findet sich dort auch die Fahrrad.Selbsthilfe.Werkstatt. Seit 1983 gibt es sie - und vom "Chaosforschungslabor" der ersten Jahre, in dem man hauptsächlich mit der Werkzeugsuche beschäftigt war, hat sie sich zu einem interessanten Treff für schraub- und hämmerwillige Radfreaks gemausert.

Prinzip Re-Cycling

Die Idee ist einfach: jede/r kann kommen und gegen einen Werkstättenbeitrag von EUR 3,- einen Nachmittag lang das Werkzeug schwingen. Mit diesem Geld werden die laufenden Kosten und neues Werkzeug finanziert.

Wie allerdings schon der Name sagt, handelt es sich hier um Hilfe zur Selbsthilfe - Reparaturaufträge werden keine entgegengenommen.

Im großen Vorrat an Ersatzteilen von recycelten Fahrrädern finden sich auch Waffenrad-Teile, die aus dem normalen Fahrrad-Fachhandel längst verschwunden sind. Von einer Unzahl von Rahmen, Laufrädern, Getrieben und anderen Einzelteilen findet sich für Geübtere alles, um sich das eigene "Traumrad" zusammenzustellen. Das ist zwar etwas mühsamer als der Gang zum Fahrradhändler, doch dafür kostet's nicht mehr als ein paar Euro und ein selbstgebautes Stahlroß ist halt doch was ganz anderes als ein Massenprodukt von der Stange...

Arbeitsgruppen

Hier im WUK treffen sich auch Freaks, die sich mit Sonderkonstruktionen und Kinetic Sculptures - dem Fahrrad als Kunst- und Spaßobjekt - beschäftigen. Im kleineren "Laboratorium für Humankinetik" sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt, was muskelbetriebene Objekte und Spezialfahrzeuge betrifft.

Über Uns

Wer stellt sich Woche für Woche in die Fahrradwerkstatt, damit der Betrieb läuft?

Es sind ohne Zweifel passionierte Fahrradsüchtige - und ihre Erfahrung in Sachen Fahrrad ist Ergebnis jahrelangen Engagements. Hier eine übersicht über unsere ehrenamtlichen Mitglieder

Fidi

Fidi ist aktiver Werkstättenbetreuer, unser WIG-Schweißer, kreativer Konstrukteur und immer offen für Neues!

Martin

jüngstes Mitglied, übernimmt Martin schon Werkstättendienste und zaubert Behaglichkeit in unsere heiligen Hallen - wenn er nicht gerade Jus studiert.

Fritz

Fritz ist eine Besonderheit unter vielen, bei uns im WUK. Immer hilfsbereit fällt es ihm manchmal schwer, nicht gleich selbst den einen oder anderen Handgriff zu machen.

Andreas Röderer

Bis vor kurzem Werkstättenmeister in der Cooperative Fahrrad, ist unser Obmann momentan in Bildungskarenz und setzt sein Maschinenbau-Studium fort!

HAE

Schon zu Studienzeiten auf der TU aktiv in der Fahrrad.Selbsthilfe.Werkstatt und passionierter Hochrad -fahrer, -bauer und -optimierer.

Heini

Werkstättenbetreuer, Schriftführer, meistens auf dem Sprung ins nächste Gespräch. ...wenn er nicht gerade jemanden umarmt..!

Kontakt

Währinger Straße 59, A-1090 Wien
Mo, Di, Mi 15 - 19 Uhr geöffnet

Während der Öffnungszeiten auch unter +43 (1) 401 21 60 erreichbar.

E-Mail

Impressum

Fahrradselbsthilfewerkstatt im WUK
ZVR Nummer: 137222773 

Fotos: Christopher Ohmeyer (@stoffelix), Erwin Preuner, WUK Fahrradwerkstätte
Hintergrund-Grafik: © ribbla
Website gestaltet und umgesetzt von Erwin Preuner, smart media & technology.